Fahrrad Vergleich

Zusammenfassung

Fahrrad Vergleich: die verschiedenen Arten von Gelände und Nutzung

Bei der Auswahl eines Fahrrads muss zunächst definiert werden, wie es genutzt werden soll. Dann werden wir bestimmen :

  • die Größe des Fahrrads;
  • die verschiedenen Optionen des Fahrrads: Fahrradbeleuchtung, Fahrradsattel oder Fahrradlenker, usw.

Radfahren ist anders, egal ob Sie auf der Straße oder in der Stadt, in der Freizeit oder im Wettkampfmodus unterwegs sind.

Fahrrad Vergleich kinderfahrrad

Ein Fahrrad kann benutzt werden:

  • auf einer Straße, einem Weg, einem Pfad, in den Bergen oder auf akrobatische und sportliche Art und Weise;
  • auf einer Straße:
  • um lange Distanzen auf einer Fahrt zurückzulegen;
  • im Training, Ausdauer- oder Geschwindigkeitssportwettbewerb;
  • sich täglich auf ökologische Art und Weise in der Stadt fortzubewegen, ohne notwendigerweise viel Energie zu verbrauchen;
  • um Kinder oder Güter zu transportieren;
    es Menschen mit Behinderungen zu ermöglichen, zu reisen oder Sport zu treiben.

Ein Fahrrad für jede Art von Gelände und Einsatz

Je nach Gelände gibt es verschiedene Arten von Fahrrädern.

Rennräder: Mountainbikes und Geländefahrräder

Es gibt zwei Arten von Rennrädern:

  • für die Freizeit zwischen Straßen und Wegen: das Citybike;
  • für Freizeit und Wettkampf, zwischen Trails und engagiertem Sport: das Mountainbike.
  • Das Trekkingrad ist ein sowohl komfortables als auch robustes Modell, das sich für die gelegentliche Fahrt auf Wegen eignet, ohne das Fahrrad zu beschädigen.

Das MTB ist ein flexibleres und leichteres Fahrrad, das für die Ausübung des gleichnamigen Sports auf unebenem Gelände geeignet ist.

Fahrrad Vergleich Rennrad

Rennräder: leichte Fahrräder für lange Strecken

Einige Fahrräder sind für lange Strecken ausgelegt:

  • Rennräder: Gelegentliche Nutzung;
  • Rennräder: für sportliche Zwecke. Diese Art von Fahrrad ermöglicht Ausdauer und Geschwindigkeit.

Das Liegerad ist ein Rennrad, das ausschließlich für Reisen konzipiert ist:

  • Seine Aerodynamik erlaubt es dem Radfahrer, schneller und mit weniger Kraftaufwand zu fahren;
  • die horizontale Position ist gut für den Rücken;
  • Auf der anderen Seite verlangsamt sie sich auf den Pisten nicht sehr stark.

Die verschiedenen Stadträder: Citybike, elektrisch und Falträder

Fahrrad Vergleich Citybike

Das Stadtrad ist sehr weit verbreitet. So können Sie zum Beispiel zur Arbeit fahren, in der Stadt einkaufen gehen usw. Es gibt verschiedene Arten von Stadtfahrrädern:

  • das Citybike: klassisch, robust, komfortabel und sicher;
  • das Elektrofahrrad: ausgestattet mit einer Tretunterstützung;
  • das Faltrad: lässt sich in Sekundenschnelle zusammenlegen und passt leicht in einen Gepäckträger des öffentlichen Verkehrs;
  • das mobile Fahrrad: ein untypisches Fahrrad, das mit einer Karosserie ausgestattet ist, die den Radfahrer vor schlechtem Wetter schützt.
Auch interessant!
Beste Fahrradlampe

Transport von Fahrrädern: Tri-Transporter

Für den Transport von Personen oder Gütern kann das Rollerfahrrad an jede Situation angepasst werden. Dank seiner zwei Hinterräder, die eine Kiste tragen, kann er schwere Lasten tragen.

Fahrräder für behinderte Menschen

Diese Art von Fahrrad ermöglicht es Menschen mit einer Behinderung, sich wie ein nicht behinderter Mensch zu bewegen. Es existiert in verschiedenen Versionen:

  • Tandem;
  • Liegefahrrad;
  • Dreirad;
  • Handbike, etc.

Vergleichende Tabelle der verschiedenen Fahrradtypen

Fahrradmodelle Nutzung  Vorteile Nachteile Preis
Fahrrad
  • Citybike
  • Mountainbike
  • Straßen und Wege
  • Steile Wege und sportliche Betätigung
  • Vielseitiger Einsatz.
  • Er ist flexibel, leicht und bietet eine große Manövrierfähigkeit.
  • Intensive Praxis unmöglich
  • Zerbrechlich auf festem Terrain
  • Zwischen 170 € und 750 €.
  • Zwischen 130 und 2 300 €.
Rennrad
  • Rad
  • Rennrad
  • Liegefahrrad
  • Rennrad für lange Strecken
  • Für Geschwindigkeits- und Ausdauerwettbewerbe
  • Für lange Strecken
  • Bequem und schnell.
  • Handlich, schnell und sicher
  • Erfordert weniger Aufwand, um schnell zu gehen.
  • Zerbrechlich auf instabilem Terrain.
  • Zerbrechlich auf instabilem Terrain
  • Eignet sich am besten für flaches Gelände
  • Zwischen 180 und 3 000 €.
  • Zwischen 300 und 3 000 €.
  • Zwischen 1 800 und 3 000 €
Citybike
  • Stadtfahrrad
  • Elektrofahrrad
  • Faltrad
  • Für die Stadt
  • Hilft dem Radfahrer beim Treten der Pedale
  • Ermöglicht den Wechsel zwischen Fahrrad und öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Komfort, Manövrierbarkeit, Sicherheit und Eleganz
  • Die Batterie wird während des Tretens aufgeladen
  • Flexibel
  • Keine
  • Das Gewicht
  • Stabilität
  • Preisspanne: zwischen €600 und €1100.
  • Zwischen 350 und 3 200 €.
  • Zwischen 400 und 3.000 €.
Transport Fahrrad
  • Transport von Waren oder Personen
  • Fähig, ein großes Gewicht zu tragen
  • Fähig, ein großes Gewicht zu tragen
  • Schwierig zu handhaben
  • Zwischen 1 100 und 10 000 €.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen