Veröffentlicht am

Wie richtig Schminken

Bio Make Up

Wie richtig schminken Anleitung

Richtig schminken – Um ein harmonisches und natürliches Ergebnis zu erreichen, sind einige wesentliche Schritte notwendig. Zunächst ist es ratsam, den Teint zu vereinheitlichen, dann die Augen zu schminken, um sie zu betonen, und schließlich den Mund zu schminken. Diese Gesten mögen komplex erscheinen, aber mit ein wenig Übung werden sie ganz natürlich. Hier ist unsere Schritt-für-Schritt-Richtig schminken Reihenfolge.

Bereiten Sie Ihre Haut vor

Für die Gesundheit Ihrer Haut und für einen besseren Halt sollte Make-up auf saubere und befeuchtete Haut aufgetragen werden. Auch vor dem Auftragen Ihres Make-ups:

  • Reinigen Sie Ihre Haut je nach Hauttyp mit einer milden Seife, einem Reinigungsschaum oder -gel.
  • Versorgen Sie Ihre Haut mit Feuchtigkeit, indem Sie eine auf Ihren Hauttyp abgestimmte Tagescreme auftragen. Die Tagescreme ist eine ausgezeichnete Grundlage vor dem Auftragen der Grundierung.

Denken Sie daran, einmal pro Woche ein Peeling durchzuführen, um abgestorbene Zellen zu entfernen und die Hautstruktur zu glätten.

Vereinheitlichen Sie Ihren Teint

Für ein erfolgreiches Natur-Make-up ist die Vereinheitlichung des Teints wahrscheinlich der wichtigste Schritt richtig schminken Grundierung:

  • Eine getönte Creme: Sie kombiniert Feuchtigkeit und gesundes Strahlen. Es ist die ideale Lösung für Menschen, die wenig Zeit für ihr tägliches Make-up haben und wenig Unvollkommenheiten aufweisen.
  • Eine BB-Creme: eine echte Pflegecreme, sie ist auch für empfindliche Haut geeignet. Sie ist deckender als eine getönte Creme und bietet eine natürliche Wirkung.
  • Eine Grundierung: In Pulver-, Schaum-, Klebstoff- oder flüssiger Form bietet die Grundierung eine bessere Abdeckung und hilft, kleine Unebenheiten zu kaschieren.
  • Um die Wangenknochen zu betonen, können Sie dann ein wenig Rouge auftragen.

Lidschatten auftragen

Wählen Sie die Farbe des Lidschattens

Lidschatten verstärken Ihre Augen. Die Farbwahl erfolgt in der Regel nach der Iris. Es wird daher empfohlen, die Augenbraue richtig schminken nicht mit einem Lidschatten in der Farbe der Iris zu schminken. Stattdessen sollte das Prinzip der Komplementärfarben angewendet werden:

  • Für blaue Augen werden wir uns für orange, rosa, kupfer und graue Töne entscheiden.
  • Für grüne Augen wählt man Farben wie Rosa, Mauve und deren Derivate (Pflaume, Parma, Himbeere…) in mehr oder weniger warmen Tönen.
  • Für braune Augen, keine Einschränkungen. Alle Farben sind für braune Augen geeignet und daher sind umgekehrt braune Lidschatten für alle Augenfarben geeignet.

Matte oder perlmuttfarbene Schatten eignen sich für ein natürliches Tages-Make-up. Irisierende oder metallische Schatten sind für ein anspruchsvolleres Abend-Make-up besser geeignet.

Vorsicht: Violetter Lidschatten akzentuiert dunkle Ringe.

Wählen Sie die Textur des Lidschattens

Es gibt Lidschatten sowohl in Kompaktpuder als auch in Creme-Textur.

  • Creme-Lidschatten lassen sich leichter auftragen, vor allem weil sie keinen Pinsel benötigen. Allerdings halten sie sich nicht so gut.
  • Puderlidschatten sind leichter zu mischen und zu vermengen und bieten besseren Halt.
    Tragen Sie Ihren Lidschatten auf
  • Das Auftragen von Lidschatten, auch bekannt als Lidschatten, mag Ihnen unerreichbar erscheinen, aber wenn Sie ein paar einfache Richtlinien und ein wenig Übung befolgen, werden Sie schnell ein schönes Ergebnis erzielen.

Zu Beginn wird empfohlen, sich an zwei Farben zu halten. Am besten verwenden Sie kleine Paletten mit zwei oder drei Farbtönen. Auf diese Weise können Sie sicher sein, dass die Farben übereinstimmen.

  • Tragen Sie mit einem flachen Pinsel die hellste Farbe der Palette (oft weiß, beige oder ein sehr blasses Rosa) auf das gesamte Augenlid und knapp unter der Augenbraue auf.
  • Tragen Sie eine dunklere Farbe auf den äußeren Augenwinkel auf, indem Sie den Pinsel einfach auf das Augenlid legen. Um einen schlaffen Blick zu vermeiden, gehen Sie nicht weiter als bis zum äußeren Wimpernrand.
  • Die dunkle Farbe wird sanft und allmählich mit dem Pinsel gemischt, wobei die Röte zum Inneren des Auges hin gedehnt wird. Vermeiden Sie es, über die Mitte des Augenlids hinauszugehen.

Tragen Sie Ihre Wimperntusche auf

Zu einem guten Make-up gehört auch der wesentliche Schritt der Wimperntusche. Es wird auf die Wimpern aufgetragen, um ihre Farbe zu verstärken oder zu verändern. Je nach der Textur der Mascara und der Form der Bürste kann sie die Wimpern verlängern, sie kräuseln, ihnen Volumen verleihen… Aber unabhängig von der Art der Mascara gibt es für ein natürliches Ergebnis nur eine Möglichkeit, sie aufzutragen:

  • Platzieren Sie den Pinsel unter den Wimpern, am Ansatz und strecken Sie ihn zur Spitze hin.
  • Wiederholen Sie die Bewegung, so dass alle Wimpern mit Wimperntusche bedeckt sind.
  • Um die Wimpern zu trennen und Wimpernbüschel zu vermeiden, können Sie eine Zickzackbewegung vom Wimpernansatz bis zur Spitze ausführen.

Um den Look zu vergrößern, können Sie auf die gleiche Weise auch die unteren Wimpern tuschen.

Schminken Sie Ihre Lippen

Beginnen Sie mit der Auswahl Ihres Lippenstiftes. Das Make-up des Mundes erfolgt dann in 3 Schritten:

  • Bereiten Sie Ihre Lippen vor: Wie der Rest des Gesichts müssen die Lippen für das Make-up vorbereitet werden. Für einen besseren Halt des Lippenstiftes ist es daher ratsam, eine Schicht Lippenbalsam aufzutragen. Tragen Sie sie direkt nach der Tagescreme auf, damit sie Zeit hat, einzudringen.
  • Zeichnen Sie die Lippenkontur: Um zu verhindern, dass der Lippenstift tagsüber ausläuft, ist es ratsam, die Lippenkontur mit einem Lippenstift derselben Farbe wie der Lippenstift zu zeichnen.
  • Lippenstift auftragen: Für einen präziseren Auftrag und um ein Überlaufen zu vermeiden, wird die Verwendung eines Pinsels empfohlen. Aber auch wenn Sie den Lippenstift direkt verwenden, tragen Sie den Lippenstift zuerst von der Oberlippe, von der Mitte nach außen und dann auf die Unterlippe auf.

Quelle

Veröffentlicht am

Haare am Kinn richtig entfernen

Beste Shampoo für fettige Haare

Haare am Kinn und Hals bei einer Frau

Die Haare am Kinn Frau oder Mädchen, nerven viele Frauen und Mädchen. Einer von ihnen erscheint, wie an diesem schönen Morgen, ohne Vorwarnung. Unschuldig schnappt man seine Pinzette und beginnt, die Haare am Kinn zu entfernen, so dass man ihn nie wieder sieht. Nur 10 Tage später taucht er wieder auf, und diesmal nicht allein, sondern mit ein oder zwei Freunden. Und dann geht es los, wir fangen an, einen gnadenlosen Krieg gegen sie zu führen… Aber Vorsicht! Gesichtsbehaarung, das ist ein Gang. Bevor Sie sich auf Ihre Pinzette werfen, sollten Sie zunächst eine professionelle Meinung einholen.

Haare am Kinn bei einer Frau was ist die Ursache?

Das Vorrecht der Brünetten

Die Gesichtsbehaarung erscheint aus vielen Gründen:

  • Zunächst einmal ist sie oft das Vorrecht der Brünetten. Die auf allen Gesichtern natürlich vorkommenden Härchen sind bei Brünetten oft sichtbarer und voller, vor allem an der Oberseite der Lippen und am Kinn.

Hormone: eine Frage des Gleichgewichts

  • Zweitens ist die Gesichtsbehaarung stark von hormonellen Veränderungen abhängig. Testosteron, das männliche Hormon, kommt sowohl bei Männern als auch bei Frauen vor, allerdings in geringeren Mengen:
  • Ab der Pubertät wird es in kleinen Mengen von den Eierstöcken und Nebennieren abgesondert.
    Wenn weibliche Hormone in ausreichender Menge vorhanden sind, besteht ein Gleichgewicht zwischen den beiden Hormontypen und alles ist gut.

Aber im Alter und mit den Wechseljahren ändern sich die Dinge.

Zu dieser Zeit sinkt der weibliche Hormonspiegel, und die Menge an Testosteron, obwohl sie nicht variiert, wird proportional wichtiger. Und sie kann dann männliche Manifestationen auslösen, wie z.B. Gesichtsbehaarung.

Haare am Kinn: was man nicht tun sollte

Wir können es nie genug sagen, schlecht behandeltes Haar kann zu einem lebenslangen Handicap werden. Das Wichtigste ist also, die richtige Methode zu wählen.

Haare am Kinn durch Rasur entfernen

Wenn Sie sehen, dass ein Haar auf Ihrem Gesicht erscheint, sollten Sie es als letztes abrasieren. Das Haar liebt es. Sie werden stärker, pigmentierter und dicker. Wenn man ein Haar rasiert, rasiert man auch die Fusseln um das Haar herum ab, die man ebenfalls verstärkt und die sich sehr schnell in nur noch schwer zu behandelnde Haare verwandeln.

Wenn die Haare bereits vorhanden sind, können Wachs und Pinzette zwar ihre Dicke und Wachstumszeit reduzieren. Aber dies sind keine endgültigen Methoden.

Haare am Kinn: die richtigen Methoden

Um unansehnliche Gesichtsbehaarung zu bekämpfen, ist es am besten, auf dauerhafte Haarentfernungsmethoden zurückzugreifen. Es mag zwar lange dauern, aber es liefert hervorragende Ergebnisse.

Haare am Kinn dauerhaft entfernen

Elektrolyse

Die Elektrolyse oder elektrische Enthaarung besteht darin, die Haarwurzel mit Hilfe eines elektrischen Stroms, der durch eine sehr feine Nadel, die in den Haarkanal eingeführt wird, verteilt wird, schrittweise zu verbrennen.

Die Behandlung ist nicht sehr angenehm, aber die Verwendung einer anästhesierenden Creme reduziert die Schmerzen erheblich.

Die Behandlung wird in mehreren Sitzungen durchgeführt. Im Verlauf der Behandlung wächst das Haar langsamer, wird dünner und verschwindet schließlich. Die Elektrolyse ist eine ausgezeichnete Methode zur Behandlung kleiner Bereiche. Ihr Vorteil ist, dass sie alle Arten von Haaren, einschließlich roter oder weißer Haare, entfernt.

Haare am Kinn entfernen – Semidefinitive Methoden zur Haarentfernung

Laser und gepulstes Licht können auch zur Behandlung von Gesichtshaaren eingesetzt werden, aber nicht in allen Fällen. Sie sind eher für große, braune und dicke Haare gedacht. Da der Bereich vorher rasiert werden muss, sind diese Methoden nur für bereits gewachsenes Haar geeignet.