Haaröl selber machen Rezept

Haaröl selbst machen dank unserer Anleitung – Im Haar ist das Öl eine echte Bereicherung, um Feuchtigkeit zu spenden, zu nähren und zu glänzen. Wenn Sie in den Geschäften ein gutes Angebot finden, können Sie sich auch zu Hause die passende Kosmetik selbst herstellen. Der Vorteil dieses Ansatzes? Die Zusammensetzung Ihrer Hautpflegeprodukte zu kennen und zu kontrollieren, aber auch Geld zu sparen. Bereit, das Haaröl auszuprobieren?

Welche Inhaltsstoffe für das selbstgemachte  Haaröl?

Zutaten für die Herstellung:

  • Rizinusöl
  • Avocadoöl
  • Ätherisches Ylang-Ylang-Öl

Schritt für Schritt: Haaröl selbst gemacht

Für ca. 30ml Pflegeöl sind hier die Schritte zu befolgen:

  • Schritt 1: Gießen Sie in eine Glasflasche 12ml Rizinusöl und 12ml Avocadoöl.
  • Schritt 2: 10 Tropfen ätherisches Ylang-Ylang-Öl hinzufügen und gut mischen.
  • Schritt 3: Ein- bis zweimal pro Woche durch leichtes Einweichen der Haare anwenden und mindestens eine Stunde oder am besten über Nacht einwirken lassen.

Passen Sie Ihre Pflege entsprechend Ihrer Haarprobleme an.

Zur Bekämpfung von Schuppen wird das ätherische Öl von Ylang-Ylang durch das ätherische Öl der Muskatellersalbeizeder und das Rizinusöl durch Arganöl ersetzt. Probleme mit Haarausfall?

Wir ersetzen das ätherische Öl von Ylang-Ylang durch 5 Tropfen ätherisches Öl aus Lorbeer und 5 Tropfen ätherisches Öl aus Grapefruit. Und um sehr trockenes Haar zu nähren, ersetzen wir Rizinusöl durch Kokosnussöl und etwas geschmolzene Sheabutter.

* Letzte Aktualisierung am 30.03.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

%d Bloggern gefällt das: